JFV feiert 1.Geburtstag

JFV feiert 1.Geburtstag

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Nunmehr 12 Monate nach der Gründungsversammlung am 06. März 2019 feiert unser Jugendförderverein Region Laufenburg e.V. seinen 1. Geburtstag. „HAPPY BIRTHDAY“.  Als wir im Juli 2018 die ersten Vorgespräche zwischen der SG-Jugendabteilung und der Jugendabteilung des SV 08 führten, ließ sich die Größe dieser Aufgabe für die damaligen Anwesenden Peppe Indelicato, Heiner Berger und Michael Rieple nur in Teilen erahnen. Dennoch war man sich sicher, dass nur eine Gemeinschaft auf Augenhöhe den Jugendfußball in unserer Region auf längere Sicht sichern könnte. So begab man sich in eine Phase der Analyse, um ein Gefühl für die nächsten 10 Jahre zu bekommen. Schnell war mir klar, dass die Prognosen für die nächsten 10 Jahre einen Zusammenschluss unumgänglich machen würden. Mit einem detailliert ausgearbeiteten Konzept, sowie einigen Gesprächen mit dem Südbadischen Fußballverband starteten wir die Gespräche mit den einzelnen Vorstandschaften der beteiligten Stammvereine. Nach anfänglicher und verständlicher Skepsis der Stammvereine waren die Zusagen für die nächsten Schritte gegeben worden. Jetzt hieß es den Informationskreis zu erweitern und Trainer und Betreuer mit ins Boot zunehmen, was von allen Hürden wohl die Größte werden würde. Denn welcher Trainer liebte nicht die spannenden Derbys und schaut schon seit Jahren skeptisch auf die doch sehr unterschiedlichen Philosophien der beiden Jugendabteilungen. Leistungsfußball und ein familiärer Jedermann-Fußball in einer Gemeinschaft auf Augenhöhe zu führen erschien als undenkbar. Doch genau das sollte es werden. Das Beste von beiden und einen klaren Weg für die nächsten 2 Jahre, so stellte man sich den zweifelnden Eltern in der letzten großen Informationsrunde. Nun hieß es die tollen Präsentationen und Versprechungen in Taten umzusetzen und die Kritiker zu überzeugen. Dabei war die Kritik der stetige Motor sich immer wieder mit diversen Themen auseinanderzusetzen, um die Ideallösung für den neuen Verein zu finden. Hier mussten alle Beteiligten schnell lernen ihre eigenen Empfindlichkeiten hinten anzustellen, um fokussiert den neuen gemeinsamen Weg gehen zu können. Es war uns bewusst nicht allen gerecht zu werden und bestimmt konnte man nicht an alles und jeden denken. Einen riesigen Respekt und ein herzliches Dankeschön verdienen hier die stetigen Antreiber, die in unzählige Stunden und Aktionen immer dafür gesorgt haben, dass wir die nächsten Schritte erfolgreich meistern konnten. Heute stehen wir mit 16 Mannschaften und knapp 300 Jugendspieler/innen, wie auch mit 35 Trainern und Betreuern gemeinschaftlich in unserem neuen, nun 1-jährigen Verein und dies sogar mit stetigem Zuwachs. Auch haben wir es geschafft mit einem Startkapital von 0 Euro, alle Jugendspieler, Trainer und Betreuer sowie Funktionäre mit einer einheitlichen Teamsportausstattung und zudem mit 2 einheitlichen Trikots für alle 16 Mannschaften auszustatten. Hier gilt mein großer Dank natürlich den Sponsoren und den einzelnen Eltern, die mit ihrer Unterstützung und ihren Eigenanteilen dies erst Möglichkeit gemacht haben. Das einheitliche Auftreten war für mich einer der großen Meilensteine und war maßgeblich für ein reibungsloses Miteinander ehemaliger Derbygegner. In kürzester Zeit entstand so ein tolles „WIR-Gefühl“ und der Weg in erfolgreiche Fußballspiele. Ebenso konnten wir gemeinschaftlich mit den Eltern zusammen, die doch für uns so wichtigen Veranstaltungen, wie 4 Hallenturniere, dem Städtecup, der Altstadtweihnacht, der Christbaumaktion und natürlich die Fasnacht erfolgreich veranstalten, sodass auch hier weitere Investitionen wie Ausflüge, Fußballutensilien und alle laufenden Kosten und Gebühren für die nun bevorstehende Rückrunde getätigt werden können. Hier einen herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer und die doch teilweise zeitintensiven und nervenaufreibenden Vorplanungen.

Zum Schluss wünsche ich uns ein weiteres und ebenso erfolgreiches Jahr und bitte schon heute um Verständnis, wenn so mancher Stein noch nicht aus dem Weg geräumt wurde und es vielleicht ab und an noch nicht für alle rund läuft. Seid stolz ein Teil des JFV Region Laufenburg e.V. zu sein und gestaltet weiterhin die Zukunft unserer Jugendarbeit in der Region Laufenburg mit. „Nur Mut  – JFV-Jugend tut gut“

Wer uns gerne in unterschiedlichster Form unterstützen möchte, darf sich gerne über das nachstehende Kontaktformular bei mir melden.

Mit sportlichen Grüßen

Michael Rieple
1. Vorstand
JFV Region Laufenburg e.V.

PS: 14.03.2020 – Papiersammlung im Ortsteil Binzgen

Schreibe einen Kommentar